Redlich müht sich das Eichhörnchen – oder: der nächste Winter kommt bestimmt…..

…..Und mit ihm der nächste  Husten.

Ich sorge mal vor und setze gerade Spitzwegerich-Honig an.

Spitzwegerich wächst ja wirklich überall wie Unkraut. Er enthält einen antibiotischen Stoff, das Aucubin. Das wirkt supergut bei Entzündungen der Atemwege ( und der Haut). Bei Bronchitis ist der Spitzwegerich auch schleimlösend, neben  Schleimstoffen enthält der Spitzwegerich Gerbstoffe und Kieselsäure.  Spitzwegerich regt auch die Produkton von Interferon beim Menschen an. und erhöht so die Abwehrkräfte gegen Viren in den Luftwegen.Spitzwegerich-Honig

Rezept:

Spitzwegerich -Blätter jeweils in zwei Stücke teilen und immer wieder eine Schicht Blätter und eine Schicht Honig solange in ein Glas schichten, bis es voll ist. Wer Lust hat, kann etwas frischen Thymian zugeben.( Ich zum Beispiel)

Glas gut verschließen und kühl und dunkel stellen.

Es findet eine Art Vergärungsprozess statt, in dessen Folge sich der Honig stark verflüssigt und die Inhaltsstoffe des Spitzwegerich aufnimmt-

Im Herbst seiht man die Blätter ab und hat einen gut wirksamen hausgemachten Hustensaft.

Im Originalrezept soll man übrigens das Glas mindestens einen halben Meter tief in die Erde eingraben! Bei mir tuts auch der Keller.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Redlich müht sich das Eichhörnchen – oder: der nächste Winter kommt bestimmt…..

  1. giftigeblonde schreibt:

    Packt man das in den tee oder wie? spitzwegerich hab ich tonnenweise im garten.
    Bisher wusste ich nur dass der spitzwegerich Juckreiz lindert nach Stichen

    • ulmenbunt schreibt:

      Ich hab meinen Kindern den Hustensaft immer löffelweise gegeben. Aber die Idee mit dem Tee ist gut, frei nach dem Motto: doppelt gemoppelt hält besser: Thymiantee mit Spizwegerich-Honig wäre sicher eine gute Möglichkeit bei Husten……LG Ulrike

      • giftigeblonde schreibt:

        Wenns gut schmeckt würd ich das auch teelöffelweise essen:-) Wenns dann noch hilft?
        Diese Woche hat mein Mann schon gemäht, hab nur mit Mühe gestern Apfelminze in der Wiese gefunden, aber wenns wieder höher ist, werde ich diesen Sirup ansetzen, das klingt mir sehr gesund!

  2. olannwolle schreibt:

    Beim ersten Blick auf das Bild dachte ich „Ah, Solarfärbung!“
    Aber Honig ist mindestens eine genauso gute Idee!
    Habe mit Spitzwegerich bisher nur Tee gemacht, werde (wenn es mal aufhört zu Regnen) in den Garten gehen und eine handvoll sammeln. Honig ist auch noch da.
    Hebst du den fertigen Honig im Kühlschrank auf oder reicht die Konservierung durch den Zucker aus?
    Sonne kann ich dir heut keine schicken aber trotzdem liebe Grüße
    Birgit

    • ulmenbunt schreibt:

      Liebe Birgit, Solarfärbung wäre auch toll, aaaber das Wetter – heute, 23. Mai, in der „vollen Mittagshitze“: 13 Grad!
      Ich hebe den Spitzwegerich-Hustensaft wenn er angebrochen ist, in den Kühlschrank,( ob das wirklich nötig ist, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht) davor steht er auch ohne Blätter weiter im Keller….. LG Ulrike

  3. Kathrin schreibt:

    …was meinst Du, wie lange das so vor sich hin gären muss…mein Sohn ist nähmlich gerade mächtig mit seinen Ohren beschäftigt…die Nase ist dicht und der Kopf brummt…da wäre der Spitzwegerichhonig gerade recht….zumal wir den Honig selber haben…hm nicht wir, unsere Bienen natürlich und der Wegerich tatsächlich überall sprießt…ich muss bloß schauen, wo nicht gedüngt wurde…statt Thymian könnte ich ja Melisse mit reinpacken, oder? Liebe Grüße…momentane Krankenschwester kathrin

    • ulmenbunt schreibt:

      Liebe Kathrin, das braucht Minimum drei Wochen, besser ist, wenn er länger zieht. Ich wünsche euch sehr, dass der Husten bis dahin längst vorbei ist. Ansonsten schwöre ich tatsächlich auf Thymian bei Husten, der hat einer meiner Töchter selbst bei Asthma Erleichterung gebracht. LG und gute Besserung ,Ulrike

  4. Kathrin schreibt:

    so, der Wegerich ist angesetzt…jetzt kann er reifen…und auf die Ohren kommt ein Zwiebelwickel, die Nase ist sowieso zu und kann nicht richtig riechen – für den „Rest“ gibt es Thymiansirup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s